Stadtporträts, Architektur, Natur, Graffiti, Lost Places, Friedhöfe, Sakrales

Kategorie: Treppen (Seite 1 von 2)

Gerade oder geschwungen, schlicht oder reich verziert, weit ausladend oder auf engstem Raum nach oben strebend – Treppen üben auf mich eine besondere Anziehungskraft aus. Immer wieder bin  ich begeistert, mit welchem Geschick Architekten es verstehen, die eigentliche Funktion dieses Gebäudeelements – nämlich Höhenunterschiede zu überwinden – in eine Augenweide zu verwandeln.

Verlassene Orte in Görlitz

Verlassene Orte in Görlitz - ein Rundgang für Fotografen

Eine mehrstündige Tour durch verlassene Orte in Görlitz führt die Teilnehmer in ein leer stehendes Stadthaus und in ein ehemaliges Kondensatorenwerk. Auch die Tür eines längst geschlossenen Hallenbades wird für die Neugierigen aufgesperrt. Interessant ist ebenfalls ein Blick in ein marodes Hotel. Das empfängt schon lange keine Gästen mehr.

Weiterlesen

Im bergigen Zentrum Sri Lankas

Im bergigen Zentrum Sri Lankas kann man den Höhlentempel Dambulla besuchen

Tempel, Tee und Tropengärten – Kulturtouristen und Naturfreunde finden im bergigen Zentrum Sri Lankas die Balance zwischen Entdecken und Erholen. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Inselstaates im Indischen Ozean gehört der Dambulla-Höhlentempel. An dessen Eingang grüßt ein goldener Riesen-Buddha die Besucher.

Weiterlesen

Sehenswert in Lissabon

Sehenswert in Lissabon - die Straßenbahnen

Lissabon ist die am westlichsten gelegene Hauptstadt auf dem europäischen Kontinent. Das lässt sich nicht anfechten. Und wahrscheinlich auch nicht, dass die Schöne am Tejo-Fluss zu den sonnenreichsten Städten gehört. Doch ob der Beiname „Stadt der sieben Hügel“ wirklich den Tatsachen entspricht, bezweifle ich. Denn auf meiner Suche nach dem, was sehenswert in Lissabon ist, steige ich unentwegt bergauf und bergab. Was aber meinem Faible für diese Stadt keinen Abbruch tut. Im Gegenteil. Hier meine Liebeserklärung an Lissabon.

Weiterlesen

Verlassene Spritfabrik in Halle

Blick auf die Fassade der verlassenen Spritfabrik in Halle

Auf dem Areal des Thüringer Bahnhofs in Halle verstecken sich einige Ruinen hinter dichtem Gestrüpp. Die heute maroden Backsteingebäude beherbergten einstmals die Produktionsstätten einer florierenden Firma. Nach ihrem Aus interessierten sich nur Urbexer und Sprayer für die verlassene Spritfabrik in Halle. Doch seit kurzem richten Städteplaner den Fokus auf das interessante Gelände.

Weiterlesen

Marode Platte

Marode Platte ohne Balkonbrüstungen

Mitten in Halle-Neustadt steht diese marode Platte. Obwohl der 18-Geschosser den Platz an der Neustädter Passage dominiert, scheinen vorbeieilende Passanten ihn nicht wahrzunehmen. Kein Wunder. Zu viele Jahre vergingen mit Querelen um die sogenannte Scheibe A. Und nichts tat sich. Da hat man sich mit der Zeit an den erbärmlichen Anblick gewöhnt. Jetzt ist der Betonklotz verhängt. Und es wächst die Hoffnung, dass der Lost Place bald zu neuem Leben erweckt wird.

Weiterlesen

Das burgähnliche Chateau Chaumont

Das burgähnliche Chateau Chaumont mit seinen dicken Rundtürmen

Auf einem Fels über der Loire thront das burgähnliche Chateau Chaumont. Es ist nicht nur das am höchsten gelegene Schloss der Region. Das bestens erhaltene Gebäude gehört auch zu den wenigen Schlössern, die direkt an Frankreichs größtem Fluss errichtet wurden. Etwa 400 Schlösser und Burgen zählt die Loire-Region. Ich habe ein Dutzend besucht.

Weiterlesen

Das majestätische Chateau Chambord

Blick auf das majestätische Chateau Chambord

Das majestätische Chateau Chambord hat gewaltige Dimensionen. 156 Meter lang und 117 Meter breit thront das Schloss-Ensemble in der Landschaft. Damit hält das prunkvolle Renaissance-Gebäude einen Rekord. Es ist das größte der Loire-Schlösser. Und das will was heißen. Denn entlang des längsten Flusses Frankreichs reihen sich an den Ufern und im Umland immerhin mehr als 400 Schlösser und Burgen. Ein Drittel davon stehen Besuchern offen. Zwölf der historischen Anlagen habe ich besucht.

Weiterlesen
« Ältere Beiträge

© 2021 www.foto-maniac.de

Theme von Anders NorénHoch ↑